Home > Aufzucht von Jungvögeln > Nestflüchter aufziehen

Nestflüchter aufziehen

Zu den Nestflüchtern, die bisweilen in Menschenhand aufgezogen werden, gehören unter anderem

  • Rallen (Teichhuhn, Blässhuhn)
  • Entenartige (Stockente, Reiherente, Höckerschwan, Graugans)
  • Watvögel (Kiebitz, Schnepfe, Uferläufer)
  • Hühnervögel (Wachtel, Fasan, Rebhuhn)
  • Lappentaucher (Haubentaucher, Zwergtaucher)
Rallen, Lappentaucher und Entenartige werden im Folgenden als Wasservögel bezeichnet.

Junge Kanadagänse Nestflüchter werden Vogelarten genannt, deren Küken bereits weit entwickelt und voll befiedert aus dem Ei schlüpfen und das Nest sehr bald verlassen. Junge Nestflüchter können aus den unterschiedlichsten Gründen in Not geraten und menschlicher Hilfe bedürfen. Sollten Sie sich entschließen, einem solchen Findelkind zu helfen, gilt es einige wichtige Dinge bei der Aufzucht zu beachten. Foto rechts: Junge Kanadagänse, © Gaby Schulemann-Maier

 

 

>>> Nächstes Kapitel