Home > Gesundheit der Wildvögel > Vergiftungen

Vergiftungen

In der Natur können sich Vögel Vergiftungen zuziehen, was allerdings häufig vom Menschen verursacht wird. Zu den für Vögel giftigen Substanzen zählen beispielsweise:

  • Pestizide und Insektizide - versprühen Sie niemals in einem Zimmer, in dem Sie Vögel halten, Pflanzenschutz- oder Insektenabwehrmittel! Auch in einem vogelfreundlichen Garten sollten Gifte tabu sein, weil sich diese in Insekten ansammeln, die von den Vögeln gefressen werden - mit fatalen Folgen.

  • Nikotin - rauchen Sie nicht in dem Zimmer, in dem Sie Wildvögel zur Pflege untergebracht haben! Achten Sie auch darauf, dass die Tiere beim Freiflug keine Tabakreste fressen. Dies kann zu einer Vergiftung mit Todesfolge führen!

  • Kochsalz - die Aufnahme von Kochsalz kann zu Störungen des zentralen Nervensystems führen, auch Todesfälle sind keine Seltenheit.

  • Schwermetalle - beispielsweise aus Abgasen oder durch das Fressen von Metallteilen oder das Beknabbern von Bleibändern in Gardinen. Auch das Benagen von Tiffanylampen sowie -spiegel kann zu Schwermetallvergiftungen führen.

  • Pflanzen - Wildvögel meiden nicht immer instinktiv giftige Pflanzen! Zu den für Vögel giftigen Pflanzen gehören beispielsweise Rhododendron, Goldregen, Eibe, Efeu, Stechpalme, Erikagewächse, Misteln, Dieffenbachia. Eine umfangreiche Liste mit den Namen von Pflanzen, die für Vögel gefährlich sind, finden Sie hier.
  • Schrotkugeln - Die Jagd auf viele Vogelarten ist in Deutschland illegal. Dennoch werden viele Tiere mit Schrotkugeln angeschossen, häufig sind Greifvögel die Opfer. Leider wird immer noch mit bleihaltiger Schrotmunition geschossen, was zu schweren Vergiftungen der Tiere führen kann, wenn der Schuss sie nicht gleich tötet und Munition in ihrem Körper zurückbleibt. Zudem können Schrotkugeln zu komplizierten Brüchen führen. Die Röntgenaufnahme unten zeigt einen Sperber, in dessen Körper Schrotkugeln stecken und dessen Flügel (rechts im Bild) gebrochen ist.
  • Röntgenbild eines Sperbers, in dessen Körper Schrotkugeln stecken

  • Vergifteter toter MäusebussardRattengift und andere Gifte - Kleinsäuger wie Ratten werden mit verschiedenen Giften getötet. Werden diese Tiere dann von Greifvögeln, die Aas nicht verschmähen, zu sich genommen, kann es bei diesen Vögeln ebenfalls zu einer Vergiftung kommen. Mitunter werden Greifvögel auch auf illegale Weise gezielt vergiftet, indem präparierte Köder für sie ausgelegt werden. Dieses Vorgehen ist zwar in Deutschland verboten, dennoch kommt es bedauerlicherweise immer wieder vor. Foto rechts: Vergifteter toter Mäusebussardk

>>> Nach oben