Home > Sonderbeiträge > Vögel des Jahres

Vögel des Jahres

Haussperling Seit 1971 wählt der NABU jedes Jahr einen Vogel des Jahres, um auf die Situation und die Lebensumstände der jeweiligen Tierart aufmerksam zu machen. Um viele der in Deutschland heimischen Vogelarten steht es inzwischen sehr schlecht. Die einstmals überall häufigen Haussperlinge (Vogel des Jahres 2002) lassen ihr fröhliches Tschilpen immer seltener vernehmen, den Kiebitzen (Vogel des Jahres 1996) gehen die Feuchtwiesen als Brutplätze aus und der Buntspecht (Vogel des Jahres 1997) würde dringend mehr Totholz benötigen, um Kinderstuben zimmern zu können.

Wie der NABU möchten auch wir von der Wildvogelhilfe auf die Not der Jahresvögel und ihre Besonderheiten aufmerksam machen. Wir erhoffen uns davon, die Aufmerksamkeit unserer Leser auf jene Vogelarten zu lenken, die dringend unser aller Hilfe benötigen, um hier zu Lande dauerhaft überleben zu können.

Hier geht es zur NABU-Liste aller Vögel des Jahres seit 1971.

>>> Nächstes Kapitel