Audio-CD-Besprechung: Die Stimmen der Greifvögel und Falken

Der Garten erwacht Greifvögel faszinieren viele Menschen. Meist sieht man die Tiere nur als Silhouette am Himmel kreisen. Dann ist es für den Laien oft schwierig zu erkennen, um welche Art es sich handelt. Bei der Bestimmung kann es helfen, die Rufe und Lautäußerungen der Vögel zu kennen. Mit den vielfältigen von Geräuschen von Vögeln aus aller Welt machen die beiden Audio-CDs "Die Stimmen der Greifvögel und Falken" vertraut. Drei Autoren haben erstklassige Aufnahmen zusammengetragen, die teils unterschiedliche Lautäußerungen wiedergeben. So sind beispielsweise von vielen Arten Rufe von Altvögeln am Nest vorhanden, auch die Lautäußerungen von Jungvögeln gibt es in etlichen Fällen zu hören. Balzrufe einiger Spezies sind ebenso präsent.

Damit der Hörer auch weiß, welche Geräusche ihm gerade aus den Lautsprechern entgegen klingen, informiert ein Beiheft über die Details wie "Rufe eines zehn Monate alten Weibchens" beim Königsbussard. Die einzelnen Tonaufnahmen sind unterschiedlich lang, sie dauern teils mehr als eine Minute. Insgesamt beträgt die Spieldauer der ersten CD 78 Minuten und 25 Sekunden mit 81 Arten und die der zweiten CD beläuft sich für 61 Spezies auf eine Gesamtlänge von 78 Minuten und 20 Sekunden. Vertreten sind 45 Falkenarten und 58 Greifvogelspezies wie Adler und Geier; insgesamt stehen dem Hörer 311 Tonaufnahmen von Vögeln von fünf Kontinenten zur Verfügung. für jeden, der mit den Greifvögeln der Welt vertrauter werden möchte, dürften diese CDs eine große Hilfe sein.

Die Stimmen der Greifvögel und Falken
Karl-Heinz Dingler, Christian Fackelmann, Andreas Schulze
Spieldauer 156 Minuten
ISBN 978-3-938147-17-7
Preis 17,95 Euro
Internet: Tierstimmen.de

Besprechung von Gaby Schulemann-Maier