Buchfink (Fringilla coelebs)

Männlicher Buchfink
Das Foto zeigt ein Männchen, © foxypar4/Flickr

Männlicher Buchfink
Das Foto zeigt ein Männchen, © Gaby Schulemann-Maier

Weiblicher Buchfink
Das Foto zeigt ein Weibchen, © foxypar4/Flickr

Weiblicher Buchfink   
Das Foto zeigt ein Weibchen, © Gaby Schulemann-Maier

Größe: 15 cm
Gewicht: 19 bis 24 g
Merkmale: Der Nacken und Kopf der Männchen sind taubengrau und an den Flügeln tragen sie eine weiße Binde. Bei beiden Geschlechtern ist die Bürzelgegend olivgrün. Männchen tragen eine rötlichbraune und Weibchen eine graubraune Brust. Während der Brutzeit ist der Schnabel der Männchen bläulich, ansonsten hornfarben.
Lebensraum: Buchfinken trifft man überall dort an, wo es Bäume gibt, also auch in einsamen Pappelreihen mitten in der Großstadt.
Nahrung: Das gesamte Jahr über stehen fast nur Körner auf dem Speisezettel der Buchfinken, die sie mit ihren kräftigen Schnäbeln entspelzen.
Zugverhalten: Der Buchfink kommt in Mitteleuropa ganzjährig vor.
Englischer Name: Chaffinch