Fichtenkreuzschnabel (Loxia curvirostra)

Fichtenkreuzschnabel-Männchen
Männchen, Foto © Flickr/Frank.Vassen

Fichtenkreuzschnabel-Weibchen
Weibchen, Foto © Flickr/Stefan Berndtsson

Größe: 16,5 cm
Gewicht: 40 g
Merkmale: Die Geschlechter dieser Vogelart sind leicht zu unterscheiden. Männliche Fichtenkreuzschnäbel tragen am gesamten Körper ein rotes Federkleid, die Weibchen sind unscheinbar gelblich-grün gefärbt. Unverkennbares Merkmal der Art ist der kräftige Schnabel, dessen beide Enden sich überkreuzen.
Lebensraum: Da Fichtenkreuzschnäbel echte Spezialisten hinsichtlich ihrer Ernährung sind, leben sie ausschließlich in Nadelwäldern. Dort sind sie bevorzugt in Fichten- und Lärchenbeständen mit reifen Samen anzutreffen.
Nahrung: Diese Vogelart ernährt sich nur von Kiefern-, Fichten- und Lärchensamen. Sie ist demnach sehr eng an Nadelwälder gebunden.
Zugverhalten: In Deutschland sowie im gesamten restlichen europäischen Verbreitungsgebiet ist der Fichtenkreuzschnabel ein Standvogel, also das gesamte Jahr über anzutreffen.
Englischer Name: Red Crossbill