Gartenbaumläufer (Certhia brachydactyla)

Gartenbaumläufer
Foto © Gaby Schulemann-Maier

Gartenbaumläufer
Foto © Gaby Schulemann-Maier

Größe: 12,5 cm
Gewicht: 8 bis 12 g
Merkmale: Sieht dem Waldbaumläufer ausgesprochen ähnlich. Die Schnabellänge ist variabel, wobei sie jedoch in vielen Fällen länger ist als beim Waldbaumläufer. Die Unterseite der Gartenbaumläufer ist schmutzigweiß. Ihre Flanken sind bräunlich. Der Rücken und die Flügel sind bräunlich-grau gefleckt. Auch die Stirn trägt diese Flecken, allerdings weniger deutlich als die hinteren Körperpartien. für Laien sind die beiden Geschlechter praktisch nicht zu unterscheiden.
Lebensraum: Gartenbaumläufer kommen in Gärten, botanischen Gärten, Garten- und Parkanlagen, Obstgärten, Laub- und Mischwäldern vor.
Nahrung: Nach Baumläufermanier suchen diese Vögel zwischen Rindenritzen an Bäumen nach ihrer bevorzugten Nahrung, die aus Spinnen und anderen Insekten besteht. Auf der Suche nach Nahrung erklettern die Gartenbaumläufer die Bäume, die sie gerade absuchen, meist spiralförmig. Im Winter suchen sich die Gartenbaumläufer in der Baumrinde kleine Kerbtiere und deren Larven als Nahrung.
Zugverhalten: Der Gartenbaumläufer kommt in Mitteleuropa ganzjährig vor.
Englischer Name: Short-toed Treecreeper