Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla)

Mönchsgrasmücke, Männchen
Männchen, Foto © Peashooter/Pixelio

Mönchsgrasmücke, Weibchen
Weibchen, Foto © Gaby Schulemann-Maier

Mönchsgrasmücke, Männchen Mönchsgrasmücke, Männchen
Männchen, beide Fotos © Uwe Post

Mönchsgrasmücke, Männchen
Männchen, Foto © Gaby Schulemann-Maier

Größe: 13 bis 15 cm
Gewicht: 15 bis 22 g
Merkmale: Die Oberseite dieser Vogelart ist dunkelgrau, die Unterseite hellgrau gefärbt. Bei der Namensgebung stand die für Männchen charakteristische schwarze Kopfkappe Pate. Die Weibchen tragen eine rotbraune Kappe.
Lebensraum: Mönchsgrasmücken sind in lichten Wälder, Büschen und Parks sowie mitunter auch in Gärten anzutreffen. Sie sind in fast ganz Europa heimisch.
Nahrung: Diese Vögel sind Insektenfresser. Auch Beeren stehen auf ihrem Speiseplan.
Zugverhalten: Die Mönchsgrasmücken Mitteleuropas ziehen im Herbst nach Südeuropa oder Nordafrika, einige ziehen nach Großbritannien.
Englischer Name: Blackcap