Sommergoldhähnchen (Regulus ignicapillus)

Sommergoldhähnchen

Sommergoldhähnchen

Sommergoldhähnchen
Fotos © G. Gödert

Größe: 9 cm (gehört zu den kleinsten einheimischen Singvogelarten)
Gewicht: 5 bis 6 g
Merkmale: Das Gefieder ist auf Rücken und Flügeln graugrün gefärbt,
der Bauch ist hellgrau. Das Gesicht ist ebenfalls hellgrau und trägt einen
schwarzen Augenstreif, über dem sich ein heller Überaugenstreif erstreckt.
Der Oberkopf ist schwarz mit einem auffälligen, gelb und orange gefärbten
Scheitelstreif.
Lebensraum: Nadel- und Mischwälder sowie Wacholderbestände sind
typische Lebensräume der Sommergoldhöhnchen. In Südeuropa kommen
sie auch in Laubwäldern vor.
Nahrung: Kleine Insekten, die sie von den äußersten Zweigspitzen sammeln
können, ohne herunter zu fallen.
Zugverhalten: In Mitteleuropa ist das Sommergoldhähnchen nur während
des Sommerhalbjahres heimisch.
Englischer Name: Firecrest